Home » Agrarpolitik, Homepage

Wir haben Agrarindustrie satt!

13 Dezember 2011 Kein Kommentar

Am 21. Januar 2012 lädt die Bundesregierung im Rahmen der »Grünen Woche« erneut zum internationalen Agrarministergipfel in Berlin: hier treffen sich Agrarminister aus aller Welt mit Agrarkonzernen, um die Industrialisierung der Landwirtschaft voranzutreiben.

Doch diese Agrarindustrie verursacht Dioxinskandale, Gentechnik im Essen und Tierleid in Megaställen. Sie verschärft Hungerkrisen, den Klimawandel und das Höfesterben. Zurück bleiben ausgeräumte Landstriche und Monokulturen.

Das haben wir satt!

EU und Bundesregierung fördern diese Agrarindustrie jedes Jahr mit Milliarden Euro an Subventionen. Doch die Chance, diese Politik zu ändern, war noch nie so groß wie bei der bevorstehenden EU-Agrarreform. Die Bundesregierung blockiert jedoch den notwendigen Systemwechsel.

Wir fordern von Bundeskanzlerin Merkel:

  • Binden Sie Subventionen an soziale, ökologische und Tierschutz-Kriterien!
  • Setzen Sie faire Regeln durch statt Agrarmärkte zu liberalisieren!
  • Fördern Sie heimisches Futter statt Gentechnik-Soja!
  • Beenden Sie Spekulationen mit Lebensmitteln!
  • Stoppen Sie Exportsubventionen!
  • Beenden Sie die Subvention der Fleischindustrie!

Wir schätzen die tägliche Arbeit der Menschen auf den Bauernhöfen. Sie müssen im Zentrum einer Reform stehen! Wir wollen Bauernhöfe statt Agrarindustrie!

Zeit zum Umdenken: Bauernhöfe statt Agrarindustrie

Seien auch Sie mit Bernd Voß am 21. Januar 2012 dabei, wenn wir – VerbraucherInnen, TierschützerInnen, UmweltschützerInnen, ImkerInnen, Bäuerinnen und Bauern – wieder gemeinsam auf die Straße gehen, um wie 2011 erneut zu fordern:

Frau Merkel, es ist Zeit zum Umdenken!

Ja zur bäuerlich-nachhaltigen Landwirtschaft und Respekt vor den Tieren! Ja zum Menschenrecht auf Nahrung!

KOMMEN SIE ZUR DEMO NACH BERLIN!

Anfahrt: Aus dem gesamten Bundegebiet werden wieder Busse zur Demo nach Berlin fahren. Weitere Infos, insbesondere zu Mitfahrgelegenheiten, erhalten Sie auf unserer Webseite (www.wir-haben-es-satt.de)

RednerInnen:  Bei der Kundgebung sprechen bekannte internationale und nationale Redner/-innen, u.a. Sarah Wiener (Köchin und Buchautorin), Valentin Thurn (Filmemacher von Taste the Waste), ein internationaler Gast von Friends of the Earth und Prof. Dr.Hubert Weiger (BUND-Vorsitzender). Sowie weitere RednerInnen aus den Bereichen Entwicklungszusammenarbeit, Tierschutz und Landwirtschaft.

Aktion: Feierlich werden wir die Skulpt(o)ur »Wir haben es satt!« enthüllen, die im Vorfeld der Demo von München nach Berlin fährt.

Essen: Anschließend laden wir zur Protesttafel „Teller statt Tonne“ mit Musik , bei der Aktionskoch Wam Kat eine Protest-Suppe aus ungenormtem Gemüse kocht.

 

Leave your response!

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Freundlich und am Thema bleiben. Kein Spam.

Nutzen Sie diese tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dies ist ein Gravatar-basierter Blog. Um Ihren global verwendbaren Avatar zu bekommen, registrieren Sie sich bitte auf Gravatar.