Home » Archiv

Artikel getagged mit: Verkehr

[17.07.2018 | Kein Kommentar]

Presseinformation Nr. 281.18 / 12.07.2018

Ein erster Schritt auf dem langen Weg zur Sanierung der Bahnstrecken

Zur heute (12. Juli 2018) von Verkehrsminister Bernd Buchholz vorgestellten Investitionsoffensive Marschbahn der Deutschen Bahn sagt der wirtschaftspolitische Sprecher der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Bernd Voß:

Tagtäglich erleben viele Schleswig-Holsteiner*innen die völlig maroden Verhältnisse auf den Schienenstrecken im Land. Mit der heute verkündeten Entscheidung, die Marschbahn bis 2022 mit 160 Millionen Euro zu sanieren, ist ein erster Schritt für eine langfristige Verbesserung der Situation auf den Bahnstrecken gemacht.

Damit scheint die Deutsche Bahn endlich ihre Verpflichtung für die am meisten vernachlässigte Strecke im Land zu erkennen. Die Pendler*innen werden noch viele Jahre Geduld haben müssen, bis Normalität auf den Bahnstrecken im Land einkehren kann.

Es bleibt zu hoffen, dass sich die Bahn in Zukunft ihrer Verantwortung für die Infrastruktur im Norden bewusst wird und zügig handelt – statt wie bislang bloß Streckenentgelte ohne nachhaltige Gegenleistungen zu kassieren.


[07.02.2018 | Kein Kommentar]

Pressemitteilung 7. Feb. 2018

Verkehrsminister erhält Verhandlungsmandat für HVV-Beitritt Steinburgs

Für die Aufnahme von Verhandlungen zum Beitritt des Kreises Steinburg zum Hamburger Verkehrsbund (HVV) erhielt heute (24. Januar 2018) Schleswig-Holsteins Wirtschaftsminister Bernd Buchholz das Verhandlungsmandat der regionalen Landtagsabgeordneten der regierungstragenden Fraktionen.

In dem Gespräch zwischen Oliver Kumbartzky (FDP), Bernd Voß (Grüne), Andreas Tietze (Grüne), Heiner Rickers (CDU) und Hans-Jörn Arp (CDU) sowie Johannes Jenß vom Wirtschaftsministerium, wurde vereinbart, dass Wirtschaftsminister Bernd Buchholz sich mit dem zuständigen ÖPNV-Zweckverband Steinburg zusammensetzen soll, um anschließend Verhandlungen über den Eintritt in den Hamburger Verkehrsbund aufzunehmen.

Treffen zum möglichen HVV-Beitritt

Die Abgeordneten waren sich einig: „Damit haben wir Jamaika-Fraktionen einen weiteren Punkt des Koalitionsvertrages erfüllt. Es ist ein guter Tag, der die Wirtschafts- und Wohnqualität für Steinburg enorm steigern wird“.


[13.12.2017 | Kein Kommentar]

Presseinformation Nr. 376.17 / 13.12.2017

Es gilt das gesprochene Wort!

TOP 16 Energie- und Klimaschutzziele in Schleswig-Holstein

Dazu sagt der energiepolitische Sprecher der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Bernd Voß:

Energie- und Klimaschutzziele in Schleswig-Holstein umsetzen!

Denn, die immer höher werdenden Deichkronen sind ja im wahrsten Sinne nur die Spitze der Herausforderungen, die wir angehen werden.

Sehr geehrtes Landtagspräsidium,
sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

mit dem Klimaabkommen haben wir uns dem Ziel verpflichtet, alle Maßnahmen zu ergreifen, die nötig sind, um die Temperaturerhöhung auf deutlich unter zwei Grad Celsius zu halten. Die Tatsache, dass wir ein Klimaschutzgesetz haben, heißt nicht, dass sich alle darin festgehaltenen Ziele von allein erfüllen. Wir müssen beim Klimaschutz in kurzer Zeit viel schaffen.

Es ist wichtig, dass wir uns jetzt die Frage stellen: ‚Haben wir alle notwendigen Weichen für das Erreichen dieser Ziele rechtzeitig gestellt?‘ Das Klimaschutzgesetz schreibt bewusst wenige ordnungsrechtliche Maßnahmen vor, sondern setzt auf die Kompetenzen von relevanten Akteur*innen.

Im Folgenden möchte ich auf die drei im Antrag betonten Ziele: Treibhausgasemissionen, erneuerbarer Strom und Wärme eingehen. Die Anforderung an eine wirksame Verkehrswende steht hier allerdings noch aus.

1. Treibhausgas-Emissionen müssen bis 2020 um 40 Prozent reduziert werden.

Um dieses Ziel zu erreichen, müssen wir unsere jährlichen Treibhausgasemissionen von 26 Millionen Tonnen 2015 auf 20,4 Millionen Tonnen bis 2020 – also um rund 5 Millionen Tonnen CO2 reduzieren. Diese Menge ließe sich am einfachsten durch die Erzeugung erneuerbaren Stroms kompensieren und entspricht in etwa der im Koalitionsvertrag vereinbarten Steigerung von 6 auf 10 Gigawatt installierter Leistung für Windenergie an Land. Doch schon kurzfristig kommen wir nicht darum herum, dass alle Sektoren – auch Verkehr, Wärme, Industrie und Landwirtschaft – ihren Beitrag zum Klimaschutz leisten.
Weiterlesen »


[21.09.2017 | Kein Kommentar]

Saubere Luft … statt dreckige Deals

Eine Aktion vor dem Kieler Landeshaus/Landtag.

Team der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen
im Schleswig-Holsteinischen Landtag