Home » Homepage, Meerespolitik, Verbraucherschutz

Ostsee: Überfischung schadet auch der Fischerei

20 April 2015 Kein Kommentar

Presseinformation Nr. 165.15 / 20.04.2015

Ostsee: Überfischung schadet auch der Fischerei

Zur heutigen Beratung im EU-Fischereirat, über den Mehrjahresplan zur Fischerei in der Ostsee, sagt der europapolitische Sprecher der Landtagsfraktion, Bernd Voß:

Die EU-Beschlüsse zur Fischereireform 2013 ließen hoffen, dass ein neuer Geist in die Fischereipolitik Einzug hält und damit die Möglichkeit zur Regeneration der Fischbestände in der Ostsee in greifbarer Nähe ist. Nicht zuletzt waren diese Beschlüsse auch auf Druck aus der Zivilgesellschaft zustande gekommen. Doch der jetzige Vorschlag der Kommission zu den Fangquoten lässt von diesem neuen Geist wenig spüren. Ich erwarte von der Bundesregierung, sich im EU-Ministerrat für an wissenschaftlichen Grundlagen orientierte Fangquoten einzusetzen und keinen durch einseitige Interessen geleiteten Quoten zuzustimmen. Eine Überfischung der Bestände schadet letztlich auch der handwerklichen Fischerei an unseren Küsten.

Leave your response!

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Freundlich und am Thema bleiben. Kein Spam.

Nutzen Sie diese tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dies ist ein Gravatar-basierter Blog. Um Ihren global verwendbaren Avatar zu bekommen, registrieren Sie sich bitte auf Gravatar.