Home » Energiepolitik, Homepage, Verbraucherschutz

Kein Atommülltourismus nach Brunsbüttel

12 Mai 2014 Kein Kommentar

Presseerklärung zum beantragten Zwischenlager für schwach- und mittelradioaktiven Atommüll, 9. Mai 2014

Kein Atommülltourismus nach Brunsbüttel

„Das beantragte Zwischenlager für schwach und mittelradioaktiven Müll ist ein weiterer Schritt auf dem langen Weg des Rückbaues des AKWs Brunsbüttel“ so Bernd Voß, Landtagsabgeordneter der GRÜNEN aus der Wilstermarsch. Über ein halbes Jahr nach Vorlage der ersten Unterlagen folgt von Vattenfall als Betreiber des AKW Brunsbüttel nun endlich einen weiteren Antrag für die Umsetzung des AKW-Abbaus bei der zuständigen Reaktorsicherheitsbehörde in Kiel.

Voß betont: „Mit dem Rückbau des AKW Brunsbüttel wird endlich der Atomausstieg unumkehrbar vollzogen.“

Die schwach- und mittelaktiven Abfälle für die jetzt ein Zwischenlager in Brunsbüttel beantragt wird, sollten eigentlich direkt in den dafür vorgesehenen „Schacht Konrad“ eingelagert werden. Die Fertigstellung und Genehmigung zieht sich aber seit Jahrzehnten und ist derzeit frühestens im kommenden Jahrzehnt zu erwarten.
Das nun beantragte Zwischenlager soll der zeitlich begrenzten Unterbringung von Abfällen aus dem Rückbau des AKW Brunsbüttel bis zur Fertigstellung des Schacht Konrads dienen. Aufgenommen werden sollen auch die in den Kavernen gelagerten Abfälle. Ebenso ist die Zwischenlagerung der plutoniumhaltigen Abfälle aus der belgischen kerntechnischen Anlage Mol vorgesehen. Sie lagern seit Jahrzehnten in der Kaverne V des Atomkraftwerkes. Hinsichtlich der Toxizität des Plutoniums wird besonders diese Planung kritisch zu hinterfragen sein.

Mit Blick auf die Dimensionierung der beantragten Zwischenlagerhalle fordert Bernd Voß: „Mit der Genehmigung der Halle muss unmissverständlich deutlich werden, dass in diesem Zwischenlager keine schwach- und mittelradioaktive Abfälle aus anderen Atomkraftwerken und dem Rückbau anderer AKWs gelagert werden dürfen. Einen >>Atommülltourismus<< nach Brunsbüttel darf es nicht geben.

Leave your response!

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Freundlich und am Thema bleiben. Kein Spam.

Nutzen Sie diese tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dies ist ein Gravatar-basierter Blog. Um Ihren global verwendbaren Avatar zu bekommen, registrieren Sie sich bitte auf Gravatar.