Home » Energiepolitik, Homepage

E.ON verharmlost Störfall

9 August 2011 Kein Kommentar

Zu der Abschaltung der Maschinentransformatoren des AKW Brokdorf:

Der Hinweis von E.ON, dass sich der Störfall im konventionellen Teil des AKW abgespielt habe, erinnert fatal an die Erklärungen
von Vattenfall nach dem Trafobrand im AKW Krümmel im Juni 2007. Wie damals Vattenfall verteilt E.ON heute Beruhigungspillen für die Öffentlichkeit.
Der Brokdorf-Betreiber E.ON verharmlost das Potenzial des Störfalls. Ein kurzfristiger Stopp der Stromabfuhr aus dem Reaktor ist immer hochriskant. Die Stromabfuhr, die Eigenbedarfsversorgung und die Kühlung hängen
technisch sehr eng zusammen. Zudem bedeutet jede Schnellabschaltung einen extremen Stress für die gesamte Atomanlage. Wir warnen E.ON davor, in die Verharmlosungsfußstapfen von Vattenfall zu treten und so jede Restseriosität zu verspielen.

Leave your response!

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Freundlich und am Thema bleiben. Kein Spam.

Nutzen Sie diese tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dies ist ein Gravatar-basierter Blog. Um Ihren global verwendbaren Avatar zu bekommen, registrieren Sie sich bitte auf Gravatar.